JBBL: Gastspiel bei ALBA Berlin zum Viertelfinal-Auftakt

Nach der Bronze-Medaille 2016 und dem Achtelfinal-Aus 2017 steht das JBBL-Team der Metropol Baskets Ruhr nun wieder im Viertelfinale der U16-Bundesliga. Auf das Team von Philipp Stachula wartet jetzt ALBA Berlin – aber die Ruhrpott-Talente sind bereit für den Kampf um den Einzug ins Final Four.

Zum dritten Mal macht sich die Mannschaft am Samstagmorgen auf in die Hauptstadt, um sich optimal vorzubereiten. Jedoch wartet auf die Gäste aus NRW ein ganz anderes Kaliber als noch bei den Spielen gegen RSV Eintracht und Higherlevel in den Runden zuvor. ALBA Berlin geht als amtierender deutscher Meister sicherlich als Favorit in die Partie. Aber trotzdem gehen die Metropol-Coaches zuversichtlich in das Topspiel der bisherigen Saison. „Nicht nur für uns wird dieses Spiel etwas neues sein. Auch ALBA hat in der laufenden Saison noch nicht mit so viel Druck gespielt“, ist sich Head Coach Stachula sicher. Und dieser Druck und unendlicher Einsatz soll am Ende der große Vorteil der Metropol Baskets sein. Dabei tritt das Kooperationsteam von ETB SW Essen, Citybasket Recklinghausen und dem BSV Wulfen so gut wie in Bestbesetzung an.

Die Gastgeber werden allerdings weiterhin auf Henrik Warner verzichten müssen. Doch auch ohne den Nationalspieler hat ALBA jede Menge Talente im Kader. Dazu zählen vor allem Point Guard Evans Rapique und Forward Elias Rödl. Beide standen schon letztes Jahr im JBBL-Kader und spielte eine gute Rolle bei der Meisterschaft im Mai 2017. Dazu kommt mit Nolan Adekunle ein physisch agierender Forward. Auch Matus Sedlak, ein slowakischer Center, der erst dieses Jahr nach Berlin gezogen ist, sowie Shooter Erik Penteker stehen auf der Scouting-Liste der Metropol Baskets. Bei den Berlinern scoren insgesamt allerdings ganze neun Akteure im Schnitt zweistellig.

Keine Frage, dieses erste Viertelfinalspiel wird eine ganz schwierige Aufgabe für die MBR-Talente. Aber auch diese soll bewältigt werden, und dazu werden Kapitän Lennard Kaprolat und seine Jungs am Sonntagmorgen hoffentlich alles auf dem Feld lassen.

ALBA Berlin Basketballteam – Metropol Baskets Ruhr, Sonntag, 22.04.2018, 12:30 Uhr, Max-Schmeling-Halle, Falkplatz, Berlin – Prenzlauer Berg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.