JBBL-Perspektivkader: 40 Kids in Wulfen – 16. März in Oberhausen

Der neu installierte JBBL-Perspektivkader der Metropol Baskets Ruhr zieht weiter seine Kreise durchs Ruhrgebiet. Am vergangenen Samstag waren über 40 talentierte Basketballer der Jahrgänge 2004 und jünger in der Wulfener Gesamtschulhalle zu Gast. Das Trainer-Tandem Thomas Schnell und Holger Velmeden hatten diesmal Unterstützung von Steffen Piechotta, Leistungsträger im Regionalliga-Team des BSV Wulfen und selbst in jungen Jahren NBBL-Spieler bei Metropol unter Thomas Schnell.

Der nächste Trainingstermin steht bereits fest: Am Samstag, 16. März 2019, wird von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr in der Günther-Stolz-Sporthalle am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Wilhelmstr. 77. in Oberhausen trainiert. Gastgeber dort ist dann der TC Sterkrade 69ers, wie der BSV Wulfen Juniorpartner bei den Metropol Baskets Ruhr. Talente müssen sich bis zum 11. März per Mail bei holgervelmeden@unitybox.de anmelden. Mitzubringen sind wie immer ein eigener Ball sowie ein helles und dunkles T-Shirt.

Der JBBL-Perspektivkader der Metropol Baskets Ruhr bieten jungen Talenten aus U16 und U14 die Möglichkeit, regelmäßig auf höherem Niveau mit guten Trainern zu arbeiten. Großes Ziel aller Talente: Ein Platz im JBBL-Kader der Metropool Baskets Ruhr in der U16-Bundesliga. Einige Spieler werden am Rosenmontag beim JBBL-Tryout von Metropol in der Vestischen Arena dabei sein. Andere können die Tryout in 2020 in Angriff nehmen. Organisator Holger Velmeden und Headcoach Thomas Schnell sind Mäbnner der ersten Stunde, die das Metropol-Projekt vor 12 Jahren aus der Traufe hoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.