Moritz Plescher: Gratulation zu Silber!

Nach der Bronzemedaille beim Top4-Turnier 2016 in Ulm mit dem U16-Team der Metropol Baskets Ruhr gab es nun, drei Jahre später, Silber! Herzlichen Glückwunsch Moritz Plescher. Der 18-jährige Mettmanner spielt seit zwei Jahren für den Bamberger BBL-Nachwuchs vom TSV Breitengüßbach. Erst im NBBL-Finale am Sonntag in Jena kassierte Moritz Plescher mit seinem Team die erste Saisonniederlage – denkbar knapp mit 80:84 gegen den neuen Deutschen Meister Bayern München. Die Bayern gewannen zuvor auch schon das JBBL-Finale gegen Gastgeber Jena. Die Nordclubs Alba Berlin und AB Baskets Berlin (NBBL) sowie Alba Berlin und Eintracht Frankfurt (JBBL) waren allesamt in den Halbfinals am Samstag ausgeschieden.

NBBL/JBBL TOP4 2019
NBBL Finale:
FC Bayern München – TSV Tröster Breitengüßbach
Foto: Sven Kuczera

Moritz Plescher (rotes Trikot, Nr. 6) hatte im NBBL-Finale knapp das Nachsehen. Foto: NBBL

Moritz Plescher, der 2014 mit dem Team von ETB SW Essen Westdeutscher Meister geworden war und anschließend zwei Jahre bei den Metropol Baskets Ruhr in der JBBL spielte, stand am Sonntag kurz vor dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Kurz vor Ende führte Breitengüßbach noch, doch die Bayern drehten das Match. Ein letzter Dreier von Moritz zum 80:81 brachte aber nicht mehr die erhoffte Wende für die Franken. Aber auf Silber nach einer nahezu perfekten Saison kann Moritz Plescher stolz sein. Die Metropol-Familie gratuliert ihrem ehemaligen Leistungsträger. Im Finale erzielte Moritz Plescher 8, im Halbfinale beim 87:74 über Metropol-Bezwinger AB Baskets Berlin 13 Punkte. Jeweils stand Moritz über 33 Minuten auf dem Feld.

In Jena gab es auch noch eine weitere Medaille „für Metropol“. Till Hornscheidt erhielt mit dem NBBL-Team von Alba Berlin die Bronzemedaille, die Albatrosse waren im Halbfinale an den Bayern gescheitert. Till, der bis zum vergangenen Sommer noch für Metropol in der U19-Bundesliga spielte und sich dann Alba Berlin anschloss, hatte sich kurz vor Saisonstart einen Kreuzbandriss zugezogen und konnte die gesamte Saison nur zuschauen. Als 2001er hat Till Hornscheidt in der neuen Saison eine neue Chance, Deutscher Meister zu werden. Im der Hauptrunde der NBBL kommt es dabei ja auch zum Aufeinandertreffen mit den Metropol Baskets Ruhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.